[Feedbackthread] Waagnalorian - eure Meinung ist wichtig!

Heyho Community,

hier könnt ihr Feedback zu Waagnalorian da lassen. Würde mich über eure Meinungen freuen :-)

Grüße

Der Fuchs

Waagnalorian :Das Land Waagnalorian und seine Geschichte

Zu dem was Goschkin schon gesagt hat legst du mir für meinen Geschmack schon viel zu viele Sachen fest die potentiellen Mitspielern (auch in Bezug auf dein Projekt) viel zu viele Vorgaben macht und gleichzeitig einige Freiheiten nimmt. (Als Beispiel sei hier genannt dass du sehr genaue Vorgaben machst wie das mit dem Thema Familie/Liebe etc zu halten ist.)

Ich persönlich denke für ein geschlossenes Gildenkonzept kannst du das machen (vorausgesetzt es ziehen alle mit), da du aber etwas übergreifendes damit anstrebst finde ich es viel zu eng geschnitten.

Mehr kann ich dir gerne mal privat erklären.

Goschkin : Danke dir, für dein Feedback :-) Der Bezug zur eigentlichen Welt ist auch nicht vorhanden, da die Waagna in der Welt von AoC offiziell erst aufschlagen. Was wir, also die Waagna, später über unsere Ahnen der alten Länder erfahren, tut zur Zeit noch nichts zur Sache und wird auch Eventmähsig in das Projekt mit einfließen.

Aquiel : Danke dir, für dein Feedback :-) Ich hab da ganz vergessen eine Araune und ein paar andere Dinge abzuändern, da ich das Projekt ursprünglich in einem anderen Spiel umsetzen wollte.

-> Die hohen Häuser werden von einem Rat jährlich kontrolliert, ob ihr Entscheid noch plausiebel und umsetzbar ist - bei Verdacht auch monatlich

sowie -> … Dadurch veränderte sich die Struktur des Landes insoweit, das die hohen Häuser größere Entscheidungsgewalt über das Führen ihrer Länderein eingeräumt bekamen.

und -> Waagna wird heute zwar von der Matriachin geführt, stüzt sich jedoch auf die hohen Häuser um die Stabilität zu wahren, dadurch führt die Matriachin Auflagen, die es ihr untersagen hohe Häuser in ihrer eigenen Gesetzesgebung zu beschränken. Die alten und neuen Araunen sind dahingehend nur noch für Traditionsbewusste Häuser bindend. Mit den Jahren haben viele Häuser die Araunen überdacht und so rief die Matriachin den hohen Rat ein. Ein Amt, bekleidet von Genärelinen und Genäreln ihrer Armee um die hohen Häuser einerseits in ihrem Tun zu fördern, aber auch um drauf zu achten, das die Menschlichkeit, die von der heiligen Weltblüte beschworen wurde, gewahrt wird.

“Waagna, ist im Kern das Reich das einst die Weltenblüte erschuff… doch auch eine Blüte ist vergänglich und die Zeit nagt an ihrem Sein.”

, wurde eingefügt. Da hast du Recht, vorher hätte es zuviel Begrenzung gegeben :)

Falls euch noch irgendwas komisch vorkommt und ihr denkt ‘der Satz passt doch eher zu einem, wie Aquiel sagte, Gildenkonzept’ bitte schreiben. Kann sein das ich noch das eine oder andere übersehen habe.

Die Geschichte von Waagna und Loria wurde weiter angepasst und erweitert :-)